User
Passwort
Login
Password lost?
Registrieren

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Rund um das Monoskifahren


Die Fragen


Die Antworten


Ist Mono-Skifahren besser?

Ist Rot besser als Grün? Anders!
Mono-Skifahren ist einfach "anders" als "normales Skifahren" oder Snowboarden. Es ist nicht besser aber auch nicht schlechter. Allerdings kenne ich keinen, der vom Mono-Skifahren wieder zurück auf "normale" Skier umgestiegen ist.....


Warum sieht man kaum Monoskier in den Alpen?

Eine Frage, die wir uns auch oft stellen, denn aus unserer Sicht ist es unverständlich! Fakt ist jedoch, dass der Monoski nach seiner Erfindung in USA in den 60gern bis in die 70ger brauchte, um Europa über Frankreich zu erreichen, weil bei uns damals mangels Werbung in der Sparte Wintersport kaum Nachfrage nach „alternativen Skiarten“ war.
Dort wurde er von Rossignol ab Ende der 70ger anfangs exklusiv in Serie gebaut. In Deutschland, wo Rossignol schon damals einen großen Marktanteil hatte, wurde er "mitangeboten", oft nur versteckt im Prospekt - und entsprechend abgeschwächt kam das Signal rüber: der negative Eindruck der relativen Fesselung überwog der Neugier auf ein neues Gleitgefühl.
Als Mitte der 80ger dann doch einige Mutige mit diesem Ski auf den Pisten gesehen werden konnten und mit Verbreitung des Monoski auch z.T. über österreichische Hersteller, ausgelöst durch Neuorientierung derer, die neue, alternative Herausforderungen suchten, eine Art Boom ansetzte, schlug etwas Neues ein wie eine Bombe: das Snowboard – durch die verdrehte Körperhaltung noch einen Kick alternativer als der Monoski und viel leichter zu erlernen. Man brauchte nicht mal Skifahren zu können!
Da die mitteleuropäische Industrie zwischenzeitlich die Sport- und Freizeitsparte als ihren lukrativsten Zweig erkannt hatte, wurde nun schillernd für alles, was mit diesem Trend zusammenhing, geworben – und so alles andere in den Schatten gestellt. Danach fasste der Monoski nie mehr richtig Fuß (bzw. Kante) im alpinen Skizirkus und gilt seit Mitte der Neunziger, als Rossignol als letzter Europäer die Produktion des klassischen Pintails einstellte, als Relikt in Europa – in Deutschland sogar fast als unbekannt.


Wieso gibt’s dann trotzdem eine "Szene"?

Weil viele von denen, die damals neugierig und mutig genug waren, es auszuprobieren, feststellten, dass es für sie eine höhere Ebene des Skifahrens ist. Und dass es nicht wirklich schwerer ist, auf nur einer Kante zu fahren – im Gegenteil: es entfallen die Probleme mit der zeitweisen Richtungs-Uneinigkeit der beiden Kanten!
Und weil es ergonomischer ist als jede andere Art des alpinen Wintersports. Und wegen der Exklusivität; und der dummen Fragen der Snowboarder; und, und, und... jeder hat seine eigenen Gründe dafür: z.B. weil man so Mitglied bei Mono-Ski.org werden kann ?!
Tatsächlich ist die Mono-Szene hierzulande noch recht klein, verglichen mit USA oder Frankreich, wo auch nach wie vor Monoski, allerdings Carver, hergestellt und vertrieben werden. (siehe dazu auf unserer Linkseite: LInks zu den US und Franz. Gruppen, sowie unsere Herstellerliste im Bereich Ausrüstung)


Ist das schwerer zu fahren?

Nö. Also, wenn man den Bogen heraus hat ist das auch nicht anders als "normales" Skifahren. Vom Kraftaufwand manchmal schwerer, vor allem am Lift. Auch braucht man etwas mehr Gleichgewicht vor allem bei langsamer Fahrt, aber sonst.....


Wie kommt man damit um die Kurve?

Mit ein bißchen Übung ganz einfach, im Gegensatz zum normalen Ski, bei dem man in der Kurve den Außenski belastet, steht man beim Monoski auf dem Innenski.


Wie gut muß man Skifahren können, um den Monoski zu probieren?

Nun, je enger die Skiführung (damals war, als man noch eng fuhr), desto wahrscheinlicher ist eine schnelle, problemlose Umstellung.
Wer gewohnt ist, auftretende Ungleichgewichtigkeiten mit Knien und Oberkörper auszugleichen, statt des Ausstellens eines Skis, der muß sich nur noch an den Schwung auf der Innenkante gewöhnen, quasi der Innenski-Schwung á la Karl Schrantz. Aber auch Skifahrer mittleren Könnens sind schon – getrieben von umso höherem Ehrgeiz – erfolgreich zum Monoisten avanciert! Es ist wie alles eine Kombination aus Talent, Erfahrung, Wille und Ausdauer.
Gefördert wird das Ganze dann natürlich auch von fachmännischer Unterstützung, die man gerne übers Forum anfragen kann. Jedenfalls kann mit Stolz und reinem Gewissen behauptet werden, dass, wer einmal ein gewisses Level auf dem Monoski erreicht hat, total begeistert war und dabei blieb – auch wenn nur als Alternative zum klassischen Skifahren!
Dieses "Level" kann der erste geschmeidige Schwung oder die erste geschaffte Abfahrt sein – dabei gab es auch schon Fälle von rhythmischem Fahren nach unter 30 min. Einweisung!


Kann ich als Snowboarder ohne Erfahrung auf Ski direkt auf dem Monoski lernen?

Kann man Motorradfahren lernen, ohne vorher je auf einem Fahrrad gesessen zu haben?
Theoretisch ja, realistisch: NEIN!
Wer die einwirkenden Kräfte und die Bewegungsabläufe des Gleitens in Standrichtung nicht kennt und Stöcke nicht richtig einzusetzen weiß, der tut sich selbst und dem gesamten Pistenvolk keinen Gefallen!
Hiervon raten wir ausdrücklich ab und empfehlen, den Skisport zuerst klassisch zu erlernen!


Ist Mono-Ski eine neue Trend-Erfindung?

Nein. Mono-Skier gibt es bereits über 40 Jahre. Im Gegensatz zur weit verbreiteten und falschen Meinung "Mono-Ski sind ausgefallene Snowboards mit Stöcken" wissen wir:
Zuerst entstand der Mono-Ski, erst Jahrzehnte danach erfand man das Snowboard. Leider liebe Boarder ist das eine Tatsache!


Welche Perspektive erwartet den Monoski in Deutschland?

Ungewiß – aber wir machen uns da nichts vor!
Mal abgesehen von der Situations-Werbung, die von uns "Dinosauriern" durch zwischenzeitlich ausgereiftes Fahrkönnen in den verschiedenen Stils betrieben wird – sowie natürlich der Werbewirkung dieser Website und ihrer externen Aktivitäten, wird sich wohl nicht viel tun. Man erkennt zwar wegen des Rückgangs der Snowboard-Nachfrage eine gewisse Verzweiflung der Industrie, die gut 10 Jahre nach dem Carver nun dringend wieder was Neues zur Marktflutung sucht, aber bis auf ein paar klägliche Marktauslotungs-Versuche wie z.B. mit dem Microboard gab’s nichts in Richtung Mono.
Es heißt zwar (in der Textilindustrie), dass alles im 15-jährigen Turnus noch mal wiederkommt, aber was soll’s... mittlerweile genießen wir unseren Exoten-Status!

Mono-Ski.org - deutschsprachige europäische Monoski Organisation und Verband.
Email: info@mono-ski.org

Diese Seite erreichen Sie auch online unter
http://www.mono-ski.org/faq/monoskifahren.php

Scannen Sie unsere QR Codes mit Ihrem Fotohandy und gelangen Sie bei bestehender Internetverbindung direkt auf diese Webseite.